Freiheit ist nicht das Ziel…

… genauso wenig wie Frieden oder die Stille das ZIEL sein kann.
Denn Freiheit, Frieden, Stille sind die WAHRHEIT! 

Wenn du diesen „Ort“ der Wahrheit in dir entdeckst, wenn er hervorkommt, dann befreit sich alles andere von selbst!

Was habe ich nicht alles gemacht um frei zu sein:  die Reisen nach Indien, Meditationen, Tanzen, Chanten, Ayuhasca-Zeremonien u.ä., … nur um etwas in mir zu finden!

Eigentlich ziemlich verrückt! Da suche ich all die Jahre im Außen nach etwas in mir! Na ja wie auch immer. Währenddessen schien es mir die einzige Möglichkeit. „Mein“ Weg quasi. Auch mein „persönliches“ Liebes-Drama. Alles mein Weg. Alles um diesen Frieden, diese Freiheit und Stille zu  erfahren, die immer da sind und waren. Die selbst da sind, wenn es ein heftiges Gewitter im Außen (oder ist es das Innen?) gibt.

In den letzten Wochen und Monaten beobachte ich, wie immer mehr diese Stille übernommen hat und alles was sie verhindert plötzlich weg fällt. Ok ja das ist nicht immer so easy und angenehm. Tendiert der Mensch doch dazu an bestimmten Dingen, Objekten, Personen festzuhalten! Doch immer mehr fällt so vieles einfach weg. Und es wird immer stiller. Einkehr. Rückkehr. Ankunft. 

Ich erfahre es so, dass mir mein größtes Licht und Potential offenbart wird, sowie die dunkelsten Winkeln und Ecken be-/durchleuchtet werden. Mit der Erkenntnis, dass ich sowohl das eine als auch das andere und weder das eine noch das andere bin. Sozusagen ein neutraler Punkt von dem aus alles gesehen und erfahren wird. Dadurch darf sich jetzt vieles viel leichter lösen. Es gibt kein Loslassen in dem Sinne – hab ohnehin nie verstanden, wie ich loslassen können soll – sondern zeigt sich mir eher so wie ein automatischer Ablöseprozeß. Ab- und Auflösung von Identifikationen, von allem womit ich mich identifiziert habe, was ich glaubte zu sein und glaubte nicht zu sein.

… darum auch die Erfahrung & Erkenntnis:
Freiheit, Frieden & Stille sind nicht das Ziel, sondern die Wahrheit!