Vertraue deinem SELBST…

…anstatt dir selbst zu vertrauen!

Denn dieses kleine selbst, dieses kleine ich, deine Persönlichkeit ist geprägt von den Konditionierungen. Es läuft nach den Programmen, die dir einprogrammiert wurden. Es läuft nach Mustern, die dich in Wahrheit klein halten, dich limitieren. Es hat viele Verletzungen erlitten. Und möchte nie wieder verletzt werden. Drum versucht es dich davor zu beschützen, dass du wieder verletzt wirst.

Manche dieser Programme kannst du vielleicht löschen, kannst du durchschauen und damit auflösen. Immer und immer wieder. Die bisher nicht gefühlten Gefühle können endlich wahrgenommen und gefühlt werden. Oh welch eine Wohltat (zumindest wenn du durch bist!).

Doch vielleicht erfährst du irgendwann, dass dies auch nur innerhalb der Begrenzungen möglich ist. Also nicht allumfassend. Ja, es kann hilfreich sein. Und es kann dich zu dem Größeren führen. Und genau so – wenn du dann nicht bereit bist zu springen – kann es dich gefangen halten.

Gerade in Übergangszeiten, in Zeiten von Transformation, hast du die Chance, dich etwas Größerem hinzugeben. Deinem SELBST. Es ist größer als das kleine ich. Es sieht mehr, weiter, tiefer. Es führt dich. Es führt dich da durch. Was auch immer es sein mag. Es liebt dich. Es ist Liebe. 

… und dann, wenn die Zeit reif ist, hast du vielleicht das Glück, zu erfahren wer du wirklich bist! 🙂

… und dann wenn du bereit dafür bist, erfährst du vielleicht, dass dieses kleine ich nur eine Idee war 🙂

… und dass der Schatz nach dem du immer im Außen gesucht hast, immer schon in dir war, nein, du BIST! 🙂

… und dann beginnt etwas Neues!

… ein neues Dasein!

Also sei mutig. Ehrlich. Offen. Und bereit …

… und lass dich ein auf dein SELBST!