ES IST DEINE WELT

Um es noch deutlicher zu machen:
Es ist DEINE Welt.

Es ist DEINE Welt, die du siehst.
Es ist DEINE Welt, die du erfährst.

Es hat nichts mit den anderen zu tun.
Es hat mit nichts zu tun.
Es ist (lediglich) DEINE Welt.

Schockierend?
Vielleicht!

Was heißt das jetzt?
Hast du ein Problem, so ist es in DEINER Welt,
selbst wenn andere davon betroffen sind,
oder es sogar ausgelöst haben.
Da es DEINE Welt ist,
liegt es an dir,
DEINE Welt in Ordnung zu bringen.
Vor allem in dem du sie als DEINE wahrnimmst.

Ist da ein starkes Gefühl,
dass immer wieder in dir auftaucht,
nehmen wir zum Beispiel Wut,
dann ist sie in DEINER Welt.
Was auch immer ein anderer getan, gesagt,… haben möge.
Sie ist in DEINER Welt.

Es ist auch nicht wirklich wichtig,
ob es DEINE Wut ist,
die DEINER Ahnen,
die DEINES Nachbarn.
Da ist Wut.
Punkt.

Also da sie in DEINER Welt ist,
hast du zwei Möglichkeiten.
Du schickst sie deinem Nachbarn zurück.
Oder du fühlst sie.
Sie ist ja ohnehin schon da.

Wie wäre es,
wenn du sie fühlen würdest,
und damit nicht nur deine Welt damit bereichern würdest,
sondern auch viele andere damit beglückst.

Denke immer daran:
Es ist DEINE Welt.
Was in DEINER Welt sich zeigt,
ist da.

Es wegschieben wollen, macht keinen Sinn.
Es verändern wollen, macht keinen Sinn.
Es unterdrücken wollen, macht keinen Sinn.

Es ist DEINE Welt.

Kavitha – 2019