Gibst du mir die Chance?

Liebes DU,

ich möchte dich erfahren,

dich kennen lernen,

erfahren was dich bewegt,

was dich antreibt,

was dir gefällt und was nicht.

Ich möchte dich kennen lernen

mit allem was dich ausmacht

nicht nur an der Oberfläche

nein – ganz.

Ich weiß es macht dir angst,

ja und ehrlich gesagt,

es macht mir auch angst,

denn dadurch erkenne auch ich

was mich bewegt,

was mich antreibt,

was ich liebe

und was ich ablehne.

Aber das Leben zu erfahren,

geht nur über dich

geht nur über die Erfahrung.

Alles andere ist nur Fantasie.

Eine Vorstellung von dir

aber nicht dein wahres Sein.

Bist du bereit,

dich ganz zu zeigen?

Mit allem was du bist,

was dich ausmacht

was dich geprägt hat?

Ich bin es!

Ist es nicht der schönste Prozess überhaupt

das DU ganz zu erfahren?

Und dadurch mich selber ganz zu erfahren?

All meinen Bedenken,

Befürchtungen, Ängsten zum Trotz,

möchte ich dich erfahren.

In deinem tiefsten Schmerz,

in deiner höchsten Ekstase.

Und in all den Bereichen

die dazwischen liegen.

Ich möchte mich erfahren.

In meinem tiefsten Schmerz,

in meiner höchsten Ekstase.

Und in all den Bereichen

die dazwischen liegen.

Was gibt es Schöneres

als ein DU

das sich ganz zeigt,

sich ganz zeigen darf,

ganz sein darf

in der Gegenwart eines anderen?

Ist es nicht unsere tiefste Sehnsucht

seit Kindheitstagen,

sein zu dürfen

so wie wir sind?

Heute wissen wir ja mittlerweile beide,

dass sich all das was sich jetzt zeigt,

sofort anders sein kann.

Sich sofort wandeln kann,

wenn es mal die Chance und den Raum bekommen hat,

sich ganz zeigen zu dürfen.

Es gibt nichts Beständiges,

alles ändert und wandelt sich ständig.

So auch DU.

So auch ICH.

Also was meinst DU?

Bist DU bereit dich ganz zeigen?

Wie schon gesagt,

ich bin es!

Ich kann dir nicht versprechen,

dass ich alles aushalten werde,

so oft bin ich doch schon vor dir davongelaufen

aber ich verspreche dir

es zumindest zu versuchen.

Gibst du mir die Chance

dich zu erfahren

und zugleich mich zu erfahren?

Kavitha – 2017