Meine Medizin

Meine Medizin ist es hier zu sitzen und nur zu schauen, zu atmen, zu fühlen, zu sein.
Meine Medizin ist es mich auszudrücken, zu schreiben, zu singen & zu tanzen.
Meine Medizin ist es in der Schwitzhütte zu sterben um wiedergeboren zu werden…

Meine Medizin sind die endlosen Frauengespräche, die nicht immer in einer Lösung oder einem Plan enden, sondern einfach nur der Verbindung, dem Kontakt, dem Austausch dient und damit wundervolle „Heilerfolge“ erzielt.
Meine Medizin ist es zu erforschen was mich unglücklich macht um ganz tief, tief unten zu entdecken, dass es das gar nicht gibt.
Meine Medizin ist es barfuß durch den Wald zu spazieren, den kühlen Waldboden zu fühlen, mich tief mit der Erde zu verwurzeln während ich voranschreite.

Meine Medizin ist es mit Freunden im Hof zu sitzen und bei einem Bier zu lachen.
Meine Medizin ist es faul am Sofa herumzuliegen und keinen Plan zu haben oder auch den ganzen Tag wie ein wild aufgescheuchtes Hendl durch die Gegend zu fetzen.
Meine Medizin sind die vielen Bücher auf meinem Nachttisch, die selten ausgelesen werden.

Meine Medizin ist das morgendliche Yoga, bei dem sich mein Sohn am liebsten auf mich drauf setzen möchte.
Meine Medizin ist es am Fluss zu sitzen und das Glitzern zu entdecken, oder den Fischen zu zuschauen.
Meine Medizin ist der Hirschkäfer der jeden Abend zwischen den Bäumen herum brummt und mich zum lachen bringt.

Meine Medizin ist der Moment des intimen Kontakts (kann Sex sein oder auch nicht), der Moment der völligen Verschmelzung von Körpern, von Raum,…
Meine Medizin ist der Lottogewinn & die urplötzliche Überweisung eines Geldbetrages auf meinem Konto.
Meine Medizin sind die vielen Mantren und Lieder … und überhaupt Musik. Und Farben.

Meine Medizin ist der Ärger über totale Trottel, die einfach nix kapieren wollen.
Meine Medizin ist die Angst vor der Wahrheit, die mich immer und immer zurückschrecken hat lassen.
Meine Medizin sind meine Jungs, die mich all die furchtbaren Fehler und wunderschönen Momente erfahren haben lassen.

Meine Medizin ist der Ex, der sich wie ein totales Arschloch verhält und mich fast in den Wahnsinn gebracht hätte.
Meine Medizin sind die Momente, wo ich all die Wünsche & Sehnsüchte erkenne, die mich davon abhalten zu genießen was jetzt gerade ist.

Meine Medizin ist das Wasser, dass ich trinke.
Meine Medizin ist mein innerer Guru, die Hingabe an meine innere Wahrheit – no matter what!

Und der Moment der unendlichen Stille & Wahrheit, der immer da ist & nie endet 🙂

… UND WAS IST DEINE MEDIZIN?