2015

2015 war für mich ein Wendejahr.

Nach vielen Jahren im „normalen“ Leben – mit allem was eine langjährige Ehe, Leben mit Kindern, Geldsorgen, große Fragezeichen wie wohl Familie und Berufung zu vereinbaren wäre, Beschäftigung mit verschiedenen Methoden in Energiearbeit, bis hin zu spirituellen Lehren und Lehrern – begann etwas völlig Neues.

Etwas hatte sich verändert.
Unbegründete Freude, glückbringende und bereichernde Begegnungen, innere Ruhe und Gelassenheit, Klarheit, Stille …. obwohl sich im Außen nichts verändert hatte.

Vielleicht sogar gerade weil sich im Außen nichts verändert hatte, war die Sehnsucht, der Wunsch in mir so groß,
einfach nur zu sein.
Einfach sein zu dürfen.
Sein wer ich bin.
Sein was ich bin.

Ich war fertig mit der Welt, fertig mit den Menschen.
Nichts und niemand interessierte mich mehr.
Ich wollte einfach nur noch sein … im Sein.
Puuuhhh…. gar nicht so leicht, zumal ich ja nicht einsam in einer Höhle saß, sondern voll im Leben mit Kleinkind!

Aber dieser Wunsch, diese Sehnsucht nach Frieden, Liebe, Freude waren so groß,
dass dieser Wandel geschehen konnte.
Wollen wir nicht alle einfach nur sein?

Seither ist alles anders.
Wenn es auch nach außen hin nicht anders ausschauen mag.
Es gibt da so einen inneren Frieden,
eine innere Stille.

Kavitha – 2015