Ich weiß ja gar nicht ob es dieses Wort wirklich gibt, aber:

Fühlst du dich auch gerade verlangsamt?

Fühlst du auch, dass du langsamer voranzukommen scheinst?

So sehr es Anteile in mir auch nervt, so sehr ich schon große Hüpferungen machen wollen würde, so sehr ich auch endlich so richtig in die Gänge kommen wollen würde …

so sehr schätze ich auch diese Verlangsamung.

Dieses Innehalten.

Dieses tiefe Schauen.

Dieses intensive Fühlen.

Die Wunder des Lebens bemerke ich in diesem Tempo immer deutlicher.

Ich höre und fühle was wirklich für mich bestimmt ist.

Ich sehe und weiß, was zu tun ist.

Ganz genau und ohne Fragezeichen.

Weil ich wacher bin.

Aufmerksamer.

Offener.

Empfänglicher.

Das ist doch ein wunder-volles Geschenk, nicht wahr?

Kavitha – 2022

Comments are closed

Wir verwenden cookies. View more
Cookies settings
Accept
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Save settings
Cookies settings